Wettbewerbe


Hallo! Ich bin Casey, einer der Nao-Roboter. Die Menschen aus meinem Team haben mich gebeten, euch die Regeln unseres Spiels näher zu bringen.

Wir spielen Fußball (wie ihr euch sicher schon denken konntet). Normalerweise spielen wir in Teams bestehend aus 5 Robotern auf einem 9m langen und 6m breiten Feld. Falls ihr schon ein paar unserer Videos gesehen habt, ist euch vielleicht aufgefallen, dass manchmal weniger als fünf Roboter auf dem Feld stehen. Das passiert normalerweise nur, wenn die Menschen uns das Spiel nicht richtig beigebracht haben oder wenn wir schlimm verletzt sind.

Die Spiele sind der aufregendeste Teil für uns, da wir nicht auf die Menschen hören müssen sondern tun und lassen können was wir wollen. Sobald das Spiel beginnt, treffen wir alle Entscheidungen selbst, ohne auf die Anweisungen der Menschen zu hören.


Casey

Ein Spiel hat zwei Hälften, jede ist zehn Minuten lang. Dazwischen sind zehn Minuten Pause, wo wir uns abkühlen können, wieder aufgeladen werden und sich die Menschen um uns kümmern. (Ist auch nur fair, da wir schließlich die ganze harte Arbeit machen :P).


Hüftbänder


Seit einigen Saisons zwingen uns die Menschen farbige Bänder um die Hüften zu tragen, sodass wir leichter vom anderen Team zu unterscheiden sind. Eines der Teams spielt mit den blauen Bändern und das Andere trägt pink. Wir amüsieren uns immer noch über diese Hüftbänder mit fragwürdigem Modewert. Wir brauchen sie nicht, da wir mit unseren Teamkameraden über WLAN sprechen dürfen, was meistens besser funktioniert als nach den Hüftbändern zu schauen.

Es gibt noch ein paar andere Regeln über Tore, das Hochheben, sowie über das Zurückkehren zum Feld und die Plazierung des Balls nach Outs und Toren. Ich werde euch aber nur die Grundlagen näher bringen, den Rest könnt ihr im offiziellen Regelbuch wiederfinden.


Wir sollen nur unsere Füße benutzen um Tore zu machen. Wenn wir Hände benutzen, wird das Tor nicht gezählt. Das Team, das den Anstoß hat, darf nicht sofort ein Tor schießen. Der Ball muss außerhalb des Mittelkreises gespielt worden sein, damit das Tor gezählt wird. Das verteidigende Team ist nicht von dieser Regel betroffen. Es darf sofort ein Tor schießen, vorausgesetzt es erreicht den Ball schnell genug.

Die Regeln für Strafen sind im Detail ziemlich kompliziert, aber das Grundprinzip ist: Lauf nicht da lang, wo es nicht erlaubt ist und schmeiß keine Bots um. Anrempeln oder Anstoßen eines anderen Roboters, wenn man nicht um den Ball kämpft, bringt dir eine Strafe von 30 Sekunden ein. Verletzte Roboter werden auch rausgenommen. Der Torwart ist der einzige Spieler, der den Strafraum des eigenen Teams betreten darf. Andere Spieler bekommen eine Strafe von 30 Sekunden, sobald sie das versuchen. Aber wir dürfen den Strafraum des anderen Teams betreten, sogar das Tor. Letztendlich dürfen wir weder das Spielfeld verlassen noch Menschen verletzen.
Oh, wie oft wir das schon versucht haben.


Casey

RoboCup 2016, Leipzig

3. Platz

RoboCup 2015, Hefei

3. Platz

German Open 2015, Magdeburg

2. Platz

Iran Open 2015, Tehran

1. Platz

RoboCup 2014, João Pessoa

2. Platz

German Open 2014, Magdeburg

2. Platz

RoboCup 2013, Eindhoven

2. Platz

German Open 2013, Magdeburg

2. Platz

AUT Cup 2012, Teheran

1. Platz

RoboCup 2012, Mexiko

4. Platz

RoboCup 2011, Istanbul

4. Platz

RoboCup German Open 2011, Magdeburg

3. Platz

RoboCup 2010, Singapur

Viertelfinale, 1. Platz in der Open Challenge

RoboCup German Open 2010, Magdeburg

5. Platz

RoboCup 2009, Graz

1. Platz in der Technical Challenge

1. Platz in der RobotStadium Weltmeisterschaft

RoboCup German Open 2009, Hannover

2. Platz